N54 E93 aus Wien

Hier kannst Du Dich und Dein Fahrzeug vorstellen - notwendig für Deine Freischaltung.

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 2. Mär 2019 12:47

Bin gerade wieder was am "überlegen", was noch verbessert werden könnte: das Klappern der Seitenscheiben beim E93. Dach auf, Scheiben oben -> klappert bei bestimmten Straßenverhältnissen. Drückt man ganz leicht gegen die Scheibe am Übergang zur hinteren, dann ist schon Ruhe. Somit dürfte da der Anpressdruck der Dichtung zwischen den beiden Scheiben eher mau sein. Die Dichtung selber wirkt sehr schwach.

Variante a) der klassische Aquariumschlauch mit 5-6mm Außendurchmesser. Vorteil: kost fast nix, liegt im Keller. Nachteil: relativ steif, könnte zu Problemen beim Schließen der hinteren Scheiben führen
Variante b) Moosgummi Schnur oder sogar eckiges Profil. Vorteil: deutlich weicher, anpassungsfähiger und flexibel. Nachteil: liegt grad nix rum und ob das ohne Probleme reinzuschieben geht...

Wer Erfahrungswerte hat bzw. seine Scheiben erfolgreich ruhig gestellt hat - welcome! :-)


Ach ja, auch Empfehlungen für eine passende Rückfahrkamera wären super. Die Modelle sind so vielfältig, die Bewertungen teilweise "naja". Gesucht ist eine Lösung, die mit dem Taster/ Griff zum Öffnen kombiniert ist. Durch das NBT ist das Anklemmen wohl ein Kinderspiel.


Heck-Spoiler ist derweil noch auf Eis gelegt. Den vom E92 werde ich mir bei Gelegenheit ansehen und probeweise drauf legen. Andersrum ist mein Cabrio so komplett unauffällig und überrascht dann umso besser. :D


Anbei der Status mit den 18" M193 Winterrädern. 8-)
Dateianhänge
Front.JPG
Heck.JPG
Innen.JPG
Alu-brushed anthrazit.JPG
RL Nacht.JPG
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 318
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 9. Sep 2019 00:18

Der Sommer war geprägt von - FAHREN und genießen und wenigen News.

Mein Getriebe. Ich liebte es vom ersten Tag an für seine gummiartige Funktion, inzwischen hat es sich dann deutlich gemeldet und bekam neue Kupplungen und Buchsen. Ein Ölwechsel bei knapp 120tkm brachte zunächst Verbesserung (Rucke beim Einlegen der Fahrstufe), auf die 140tkm zugehend kam aber ein immer stärkeres Durchrutschen und teils von 4 auf 5 auch plötzliches zurückschalten. Eine Premiumspülung bei ZF mit partieller Überholung der Mechatronik brachte null Verbesserung, die Dichtungen und die Kleinteile der Mechatronik waren es nicht. Getriebe also durch Fachbetrieb ausgebaut und zerlegt worden. Fazit: C-Kupplung war hin, Buchse dazu ordentlich ausgeschlagen. Wandler wurde im selben Atemzug auch gleich überholt, war ziemlich am Ende. Deutlich besseres Ansprechverhalten, Gänge bleiben drin, keine Verschalter mehr. Jetzt noch leicht gummiartig, was zu 99% seine Ursache bei den Magnetventilen oder schon ausgewaschenen Kanälen der Mechatronik haben wird. Ob das allerdings eine neue Mechatronik wert ist... Mal sehen. 8-)

Dann habe ich mir endlich die Zeit für die Rückfahrkamera genommen. Mit meinem Retrofitadapter sollte "jede" Cam laufen. Also ein Chinakracher zum Austesten bestellt, alles verkabelt (beim Cabrio eine ziemlich umständliche Geschichte, da man vom Schalter im Heckdeckel und die gesamte Verdeckmechanik einen Kabelweg benötigt. Der originale Kabelbaum ist ziemlich gut befestigt, dennoch war das für mich der beste Weg. Alle Halter gelöst, Kabel für Kamera zum OEM-Kabelbaum dazu und dann ging´s im Innenraum weiter. Peter (Mafiemek) hat mir dann alles im NBT codiert, dennoch erstmal kein Bild... Heute mit anderen Kameras und etwas Ruhe dran - obwohl OEM-Kabel von BMW waren die in den Quadlockstecker nicht sauber rein zu bekommen und dort kein Kontakt. Und das war dann die (Er-)Lösung. Die Kamera läuft, Bild passt. Jetzt fehlen noch die bewegten Linien, dann wär es eine 100% Retrofit-Lösung. :Yahoo!:

Die ganz leeren Kats sind wieder draußen (Stevan´s DPs) und die normalen Kats wieder drin samt Reduktion der Leistung. Mit dem PP Endtopf war es doch eine Nummer zu heftig. Evtl. lasse ich in die DPs 200-Zeller einschweißen, dann wär es nahezu perfekt. Das Fahrwerk muss evtl. für eine besser Alltagstauglichkeit ringsrum je 1cm nach oben. Mit vollem Reifenprofil komm ich meist gut durch, ab der Hälfte kratzt es häufiger...

Ach ja, in Sachen Antenne (2. FM und DAB-Antenne) bin ich hoffentlich bald einen großen Schritt weiter. Die Antennen werden vom NBT per Phantomspeisung versorgt. Eine phantomgespeiste Antenne aus dem Zubehör bringt leider das genaue Gegenteil (null Empfang, Fehlereinträge im NBT). Also wieder meine bisherige provisorische Lösung einer Bluetooth-Antenne - Empfang wieder da. Jetzt kommt ein Verstärker sowie die Antenne der Heckklappe vom F31 rein, mal sehen, ob damit was weitergeht. :P

Und last but not least - nach "nur" 12 Jahren eine neue Batterie. Seither springt der Wagen deutlich besser an, auch nach über einer Woche. Davor war dann nach 5-6 Tagen Standzeit bibbern angesagt.
Dateianhänge
Rückfahrkamera.JPG
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 318
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Vorherige

Zurück zu Vorstellung Mitglieder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

cron